Newsroom

13 Bände an Israelitsche Kultusgemeinde Wien restituiert

Die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz hat 13 Bände an die Israelitische Kultusgemeinde Wien (IKG Wien) restituiert. Es handelt sich um Druckschriften, die zwischen 1840 und 1914 erschienen sind. Vier Bände stammen aus dem früheren Eigentum der Kultusgemeinde, die übrigen neun gehörten jüdischen Organisationen, deren Rechtsnachfolgerin die IKG Wien ist. Die Herkunft der Bücher hatte […]

NS-Raubgut : Publikation zur Reichstauschstelle 1933-1945

Soeben erschien im Akademie Verlag das 400 Seiten starke Buch „Beschlagnahmt, erpresst, erbeutet. NS-Raubgut, Reichstauschstelle und Preußische Staatsbibliothek zwischen 1933 und 1945“. Die zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gehörende Staatsbibliothek zu Berlin hat zum ersten Mal in großer Tiefe und Breite das im NS-Staat aufgebaute Netzwerk zur Beschaffung von Literatur und deren Verteilung an deutsche Bibliotheken […]

Anti-Machiavel und anderes in „Die Bücher des Königs“

Zehn Tage lang widmet sich zum Auftakt des Friedrich-Jahres die in der Staatsbibliothek zu Berlin gezeigte Ausstellung „Die Bücher des Königs“ den literarischen Ambitionen des großen Preußenkönigs und seiner Vorliebe für Bücher und Bibliotheken. Das Gros der Ausstellung stammt aus der Bibliotheca Fridericiana P. O. (der Sammler bleibt anonym). Diese zumeist bibliophilen Stücke ranken sich […]

Erschließung des Archivs der Sing-Akademie beendet

Die im April 2006 gestartete und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Erschließung des Musikarchivs der Sing-Akademie zu Berlin ist beendet. Mit dem in der Musikabteilung angesiedelten Projekt wurden die ca. 5.000 Musikalien des Archivs in der Datenbank Kallisto detailliert erschlossen. Die Ergebnisse des Projekts werden über den RISM-OPAC im Internet der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. […]

Bücher aus dem Besitz Dietrich Bonhoeffers erschlossen

Seit kurzem sind die noch vorhandenen gedruckten Bücher aus dem Besitz Dietrich Bonhoeffers erschlossen. Neben der Katalogisierung erfolgte eine ausführliche Provenienzerschließung der rund 1.200 Bände. Sie wurden zusammen mit Bonhoeffers handschriftlichem Nachlass 1996 von Eberhard Bethge, dem Freund und Weggefährten Bonhoeffers, erworben. Bonhoeffers Bibliothek enthält neben theologischer Literatur Werke aus unterschiedlichen Gebieten: Kunstbände, Reiseführer, teilweise […]

Historische Drucke an die Grafen zu Lynar restituiert

Die Staatsbibliothek zu Berlin hat zwei Bücher aus dem Alt­eigentum der Grafen zu Lynar an die Erben zurückgegeben. Die zwei Bände aus dem 17. Jahrhundert waren bei der Bearbeitung der Bestände der Bibliothek aufge­fallen. Ihre Herkunft ließ sich eindeutig feststellen, da beide Drucke auf dem Vorder- und Rückendeckel ihrer Pergamenteinbände jeweils ein goldgeprägtes Wappen-Supralibros mit […]

Bücher aus der Sammlung Leo Baeck restituiert

Die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz konnte kürzlich siebzehn Bücher und Broschüren aus der verschollenen Privatbibliothek von Leo Baeck an dessen heute in New York lebende Enkelin Marianne C. Dreyfus übergeben. Die Objekte, deren Herkunft erst spezielle Recherchen aufdecken konnte, lagerten bislang als nicht zuzuordnende Bestände in der Bibliothek. Leo Baeck gilt als ein […]

Staatsbibliothek restituiert Handschriften aus der Musikbibliothek von Arthur Rubinstein

Heute wurden eine 71 Nummern umfassende Sammlung von Musikalien aus dem ehemaligen Besitz des Pianisten Arthur Rubinstein an dessen vier Kinder übergeben. Das Schicksal dieses Konvoluts spiegelt die Dramatik des vergangenen Jahrhunderts wider: Die Willkürherrschaft der Nazi-Zeit, die Beutezüge der zunächst siegreichen deutschen Armee, denen dann die der Sowjetarmee folgten, die teilweise Rückgabe von Kulturgütern […]

Bestände verschiedener Bibliotheken im Februar aus Russland zurückgekehrt

Die überwiegend aus verschiedenen deutschen Bibliotheken stammenden Titel wurden während des Zweiten Weltkriegs ausgelagert und nach 1945 nach Moskau verbracht, wo sie in die Lenin-Bibliothek (jetzt Russische Staatsbibliothek) gelangten. Die DFG hat seit vielen Jahren gute Beziehungen zu einer Reihe von Bibliotheken im östlichen Europa, so auch zur Russischen Staatsbibliothek. Anlieferung der Bestände am Freitag, […]

Notenarchiv der Sing-Akademie zu Berlin aus Kiew zurückgekehrt

Das Notenarchiv der Sing-Akademie zu Berlin, eine besonders wertvolle historische Musiksammlung, wurde von der Regierung der Ukraine an seinen Eigentümer, die Sing-Akademie zu Berlin zurückgegeben. Am 1. Dezember traf das Archiv in Begleitung von Michael Rautenberg, Vorstand der Sing-Akademie, und mit Unterstützung der Bundesregierung in der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ein.Hier wird das […]

Die Staatsbibliothek zu Berlin sortiert „Beutebücher“ aus Armenien

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges hatten Einheiten der Roten Armee Bücher aus deutschen Bibliotheken in die damalige Sowjetunion verbracht. Dort sind Teile dieser Bestände in verschiedene Sowjetrepubliken weitergeleitet worden, um den Aufbau von Bibliotheken zu unterstützen. Nachdem schon 1996 die Republik Georgien die so erhaltenen Bücher an die Bundesrepublik zurückgegeben hatte, entschloß sich 1998 auch […]